Aktuelles

Die Entdeckung des "Ich" - Fragen zu unserer Identität

(La scoperta dell'"io" - Domande sulla nostra identità. Per informazioni in Italiano clicca qui.)

 

Donnerstag, den 11.11.2021, um 21.00 Uhr

Vittoria Maioli Sanese:

Wer bist Du, der Du mich anblickst? Der Blick des Erwachsenen prägt die Identität des Kindes. 

 

Donnerstag, den 18.11.2021, um 20.00 Uhr

Prof. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz:

Das Geheimnis der großen Annahme. Was ändert sich, wenn ich mich als Geschenk begreife? 

 

Donnerstag, den 25.11.2021, um 20.00 Uhr

Costanza Miriano:

Wem möchte ich gehorchen - ich? 

 

Die Mitschnitte der Videos aller drei Vorträge werden in Kürze auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein.

Zur weiteren Vertiefung des Themas empfehlen wir den Beitrag "Der Mut, 'Ich' zu sagen" von Prof. Javier Prades, Rektor der Universidad Eclesiástica San Dámaso in Madrid. Prof. Prades hat den Vortrag im August 2021 beim Meeting Rimini gehalten. Das Meeting stand 2021 unter dem gleichen Titel und war für unsere Webinar-Reihe eine wesentliche Inspirationsquelle.

Das Meeting Rimini findet jedes Jahr statt und bietet eine Vielzahl von Vorträgen, Ausstellungen und Gesprächen mit Referenten bspw. aus Anthropologie, Theologie, Philosophie, Wirtschaft, Naturwissenschaften und Medizin. In 2022, vom 20. bis 25. August, trägt es den Titel Eine Leidenschaft für den Menschen.  

 

Worum geht es bei unserer Webinar-Reihe?

Eine wahre Persönlichkeit, ein Mensch mit Selbstbewusstsein, mit authentischer Ausstrahlung - so oder ähnlich beschreiben wir Personen, die ihr innerstes Wesen, ihr "Ich", klar erkennen und im Alltag ins Spiel bringen.

Mit einer solchen Gewissheit zu leben ist wünschenswert, jedoch keineswegs selbstverständlich.

Was kann uns also helfen, unser "Ich" zu entdecken? Wo ist es letztlich verwurzelt, jenseits von Stärken und Schwächen, Gefühlen und Vorlieben? Wie kann es heranreifen? Was hat die Beziehung zu einem "Du" und die Erziehung damit zu tun? Und wenn ich Gewissheit über meine Identität erlangt habe: Wie kann ich sie in der Beziehung zu anderen Menschen und in der Gesellschaft leben? Kann eine verletzte Identität geheilt werden?

Zu diesen und weiteren Gesichtspunkten der Entdeckung unseres "Ich", unserer Identität, werden unsere drei Referentinnen sprechen und im Anschluss daran auf Fragen der Teilnehmenden antworten.

 

Neuerscheinung

Buchbesprechung auf Radio Horeb vom 21. Oktober 2021 um 16.30 Uhr.

Die Liebe, nach der wir uns sehnen - Zur Theologie des Leibes des Hl. Johannes Paul II. Mit einem Vorwort von Kardinal Angelo Scola.

Von Maria Groos

Das Buch bietet eine kurze und systematische Einführung in die Mittwochskatechesen von Papst Johannes Paul II. über die menschliche Liebe in fünf Sprachen (DE, IT, EN, ES, FR). Es richtet sich auch an Leser ohne theologische Vorkenntnisse und eröffnet ihnen in leicht verständlicher Weise den Inhalt der Theologie des Leibes mit ihrer tiefen Menschlichkeit und Anziehungskraft. Zur individuellen Lektüre ist es ebenso geeignet wie zum gemeinsamen Lesen unter älteren Jugendlichen, in der Ehevorbereitung und in Glaubensgesprächskreisen. Die Vielsprachigkeit erleichtert den Einsatz dort, wo Menschen aus vielen Nationen zusammenkommen. "Der Leser entdeckt ein wahrhaftiges 'Evangelium' - eine gute Nachricht - über die menschliche Liebe." (Aus dem Vorwort von Kardinal Angelo Scola)

Erhältlich  zum Preis von 6,95 €in jeder Buchhandlung (ISBN 978-3-8306-8098-7) oder beim EOS-Verlag.

 

Persönlichkeitsbildung und Sexualerziehung junger Menschen auf Radio Horeb

Erneute Ausstrahlung des Podiumsgespräch unserer Tagung 2019 mit Dr. Elisabeth Luge, Francesca Diefenhardt und P. José Claverìa

Bei Radio Horeb am Freitag, den 17.12.2021, um 19:45 Uhr.

 

Tagungsband erschienen

Im Dienst am Menschen - Symposion zum 100. Geburtstag von Karol Wojtyla / Johannes Paul II. am 10. Juli 2021 in Regensburg

Die im Oktober 2020 Pandemie-bedingt entfallene Veranstaltung des Akademischen Forums Albertus Magnus des Bistums Regensburg hat im Beisein von Bischof Voderholzer in einer kleineren Version am 10. Juli 2021 stattgefunden. Im Grußwort von Maria Groos ging es um eine Theologie des Leibes in Leiden und Tod. Das Thema war angeregt durch eine Bemerkung Johannes Pauls II. in seiner Schlusskatechese zur TdL - er betont dort, dass das Problem von Leid und Tod inhaltlich zur Theologie des Leibes gehört -  sowie durch  die Lektüre von "Der Corona-Priester - Tagebuch eines Krankenhausseelsorgers" von Ignacio Carbajosa.

Die Beiträge zur Tagung vom Oktober sind im September 2021 im Verlag Friedrich Pustet erscheinen. 

 

Prof. José Granados auf Radio Horeb

Das Leben als Selbsthingabe - Romantisches Ideal oder Rückkehr zur Wirklichkeit?  Diese Frage stand bei unserer Tagung 2019 im Mittelpunkt des Vortrages von Prof. José Granados. Am 21. Mai 2021 wurde der Beitrag erneut ausgestrahlt, hören Sie den Podcast.

 

Der Corona Priester - Begegnung mit Ignacio Carbajosa

Der Priester Ignacio Carbajosa begleitete fünf Wochen lang schwer erkrankte und sterbende Covid-Patienten. In seinem sehr lesenswerten Tagebuch aus dieser Zeit wird ein zutiefst menschlicher Blick auf Leiden und Tod sichtbar. Wir können viel von ihm lernen für jeden Moment unseres Lebens, weit über die aktuelle Pandemie hinaus. Zu einem Online-Dialog mit Ignacio Carbajosa haben die Gemeinschaft Comunione e Liberazione und Kulturinitiative e.V. eingeladen. Einen Radiobericht vom 18.05.2021 darüber können Sie nachhören. 

 

Eine Begegnung setzt sich fort: 

Rabbinerin Tamar Elad-Appelbaum und P. Alberto Pari OFM, Jerusalem 

Über eine Gebetsinitiative für den Dialog zwischen Juden, Christen und Muslimen  berichteten die beiden in Eichstätt im November 2019. Mittlerweile erreichen sie über das Internet Menschen in aller Welt. Am 06. Mai 2021 trafen sich  Angehörige verschiedener Konfessionen und Regionen in Jerusalem. Gebete, Gesang und Tanz zeigten in beeindruckender Weise die Sehnsucht nach Frieden, die alle miteinander verbindet. Es lohnt sich auch jetzt, dieses Ereignis anzuschauen!

 

Abt Mauro-Giuseppe Lepori OCist bei Radio Horeb - Buchvorstellung und Vortrag

Lebensnah und auf Christus zentriert - das kennzeichnet den Blick von Mauro-Giuseppe Lepori, Generalabt der Zisterzienser. Auch Jesus war eingeladen ist der Titel seines Buches mit Gesprächen über die Berufung der Familie in Grenzerfahrungen von Untreue, Leid, Loslassen und Tod. Den Podcast der Buchvorstellung am 15.04.2021 finden Sie hier

Abt Leporis Vortrag  Einander verlieren um einander wieder zu gewinnen - Über die Vergebung in der Ehe von unserer Tagung Kann man so lieben? Das Leben als Geschenk und Berufung  in 2019 können Sie hier nachhören. 

 

Zur Liebe berufen - Fragen, Zweifel, Sehnsüchte 

Live-Sendung "Standpunkte" bei Radio Horeb am Valentinstag.

Sonntag, den 14. Februar 2021, von 20 Uhr bis 21:30 Uhr.

Maria Groos, Vorstandsvorsitzende von Knotenpunkt - Begegnung verbindet e.V.,  im Gespräch mit Redakteurin Anjuta Engert zu Fragen von Liebe, Ehe, Familie und Sexualität. Den Podcast der Sendung finden Sie hier.